Sachsen-Anhalt

HIER. ist das Gründerland!

#1aus14: HIER ist die Stadt Dessau-Roßlau

In der Landkreisserie #1aus14 darf die Stadt Dessau-Roßlau nicht fehlen. Die drittgrößte Stadt in Sachsen-Anhalt ist vor allem durch das Bauhaus bekannt. Selbstständige profitieren von hervorragender Beratung und Infrastruktur. Vor allem im Bereich Biopharma kann Dessau-Roßlau ein starkes Cluster bieten. Der Standort steht für Tradition, Innovation und Wandel. Passt für dich? Dann gründe HIER.

 

 

+++ Basisdaten +++

Lage: Dessau-Roßlau präsentiert sich als fester Bestandteil der europäischen Metropolregion Mitteldeutschland. Die ideale Lage der drittgrößten Stadt Sachsen-Anhalts zwischen den Großstädten Berlin, Leipzig, Halle (Saale) und Magdeburg sticht hervor.
Größe: 244 km²
Einwohner: 82.093
Besondere Merkmale: Die Doppelstadt beeindruckt als Wirtschafts- und Dienstleistungsmittelpunkt einer einzigartigen und identitätsprägenden Impulsregion. Durch Institutionen wie die Hochschule Anhalt, das Bauhaus und das Bauhausmuseum ist die Stadt an der Elbe international bekannt. Dessau-Roßlau ist unaufgeregt, kulturell sowie infrastrukturell gut ausgestattet und von phänomenaler Natur umgeben. Als eins von drei Oberzentren in Sachsen-Anhalt ist Dessau-Roßlau Sitz des Umweltbundesamtes. Zudem haben sowohl das Landesverfassungs- als auch das Land- und Amtsgericht ihren Sitz in der Stadt und bilden gemeinsam das „Justizzentrum Anhalt".

+++ Wirtschaft +++

Branchen: Wichtige Branchen sind Pharmazie, Fahrzeugbau, Metallverarbeitung, Maschinen- und Anlagenbau, kreatives Engineering, Produktion und Dienstleistungen. Der hohe lndustrialisierungsgrad der Region ist Garant für fruchtbare Synergien und innovative Entwicklungen.
Gewerbegebiete: Die Stadt bietet etwa 200 Hektar verfügbare Industrie- und Gewerbefläche. Als gewachsener Produktionsstandort und traditionsreiches industrielles Zentrum bietet Dessau-Roßlau sofort verfügbare und voll erschlossene Flächen von 1.000 m² bis zu 57 Hektar sowie eine Vielzahl an Hallenflächen, Büroräumen und Ladenlokalen – von hochwertig bis preiswert. Dessau-Roßlau gibt jeder unternehmerischen Idee die passende Heimat.

5 Fragen an Anna-Katharina Gruner, die in Dessau-Roßlau Existenzgründer qualifiziert.

  • Beschreibe das wirtschaftliche Potenzial von Dessau-Roßlau in einem Satz.

    International tätige Unternehmen, wie die IDT Biologika GmbH, die Molinari Rail Systems GmbH oder die Octapharma Dessau GmbH, und krisenfeste Mittelständler, wie die Saxon Junkalor GmbH, die Von der Heydt Service GmbH & Co. KG oder die AEM-Anhaltische Elektromotorenwerk Dessau GmbH zeigen augenscheinlich und nachhaltig, dass es bei uns ausgezeichnete Bedingungen – nicht nur für mittelständische Unternehmen – gibt und dass man von Dessau-Roßlau aus die Welt verändern kann.

  • Für wen oder was ist Dessau-Roßlau ein idealer Firmenstandort?

    Für die Biopharmabranche ist Dessau-Roßlau der ideale Firmenstandort, weil wir ein hervorragend entwickeltes Biopharma-Cluster im BioPharmaPark haben, aber auch Unternehmen der Bahntechnologie und des Dienstleistungsbereiches finden hier bestmögliche Voraussetzungen. Der Standort Dessau-Roßlau steht für Tradition, Innovation und Wandel.

  • Für wen oder was eher nicht?

    Wir sind davon überzeugt, dass in unserer Stadt sehr vieles möglich ist. Die Willkommenskultur für unternehmerische Ideen macht die Bauhausstadt zu einem ausgezeichneten Investitionsstandort. Man muss miteinander sprechen und herausfinden, was hilft und was passt. Als Wirtschaftsförderung sind wir hierfür der erste Ansprechpartner.

  • Wie unterstützt oder fördert ihr Gründerinnen und Gründer?

    Dessau-Roßlau bietet Gründern und Unternehmen viel Raum und Platz für die Gründung und zur weiteren Entfaltung bei günstigen Mieten. Durch unsere Hochschule haben wir einen hohen Wissenstransfer in die Wirtschaft, vor allem in den Bereichen Design und Architektur, und bieten ein großes Potenzial für Start-ups. Die Stadt verfügt über ein starkes, funktionierendes Netzwerk vieler wichtiger Akteure, die Ansprechpartner und Unterstützer für neue Ideen und Gründungsvorhaben sind. Wir als Wirtschaftsförderung bieten Qualifizierungskurse für Existenzgründer und -gründerinnen und bieten ihnen im Technologie- und Gründerzentrum günstige Mieten. Wir betreuen auch Investoren, haben eine ausgefeilte Mittelstandsförderrichtlinie und eine tolle Innenstadtförderung. Dank vielfältiger Bildungs- und Ausbildungseinrichtungen ist auch der Zugang zu Fachkräften garantiert.

  • Wie bewertest du die Infrastruktur?

    Bei uns gibt es günstige Lebenshaltungskosten und eine optimale Infrastruktur. Seit 2017 ist Breitband in der ganzen Stadt verfügbar. Eine hervorragende infrastrukturelle Anbindung durch Autobahn, Bundesstraße, Schiene, Binnenschifffahrt und Verkehrslandeplatz macht alles schnell erreichbar. Die Elbe verbindet unsere Stadt mit den Überseehäfen Hamburg und Rotterdam und der Interkontinental-Flughafen Leipzig-Halle ist in 30 Autominuten zu erreichen. Und zur Infrastruktur gehört für uns auch dazu, dass wir sehr gute Betreuungsangebote für Kinder haben. Der außergewöhnliche Mix kultureller Offerten macht Dessau-Roßlau zu einem lebenswerten und familienfreundlichen Ort mit vielversprechender Perspektive.

  • Kontakt

    Anna-Katharina Gruner
    Stadt Dessau-Roßlau - Amt für Wirtschaftsförderung
    Zerbster Straße 4
    06844 Dessau-Roßlau
    E-Mail: Anna-Katharina.Grunerdessau-rosslaude
    www.wirtschaft.dessau-rosslau.de

Anna-Katharinas Erfolgsmeldungen aus Dessau-Roßlau
2018 haben wir zum ersten Mal den Gründerpreis der Stadt Dessau-Roßlau verliehen. 2018 gewann ein Gastronom, der mit seiner unkonventionellen und kreativen Küche neue Maßstäbe setzt. 2019 ging der Preis an den Inhaber einer im Bauhausstil eingerichtete Pension. 2019 haben wir ein Mittelstandsförderprogramm aufgelegt und so schon 34 Unternehmen mit über 83.000 Euro gefördert. Im Frühjahr 2020, während des ersten Corona-Lockdowns, hat die Stadt zusätzlich 700.000 Euro als Corona-Soforthilfe für den Mittelstand bereitgestellt und über 700 Unternehmen schnell und unbürokratisch mit Zuschüssen unterstützt. Im Wettbewerb „Großen Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung wurde die Stadt Dessau-Roßlau 2021 für den Sonderpreis „Kommune des Jahres“ nominiert.
In Dessau-Roßlau gibt es seit 2014 das VorOrt-Haus, das vor allem Kreativschaffenden viel Platz zum Experimentieren und Entwickeln bietet.