Sachsen-Anhalt

HIER. ist das Gründerland!

#1aus14: HIER ist der Landkreis Wittenberg

Der Landkreis Wittenberg ist nicht nur wegen des Wirkens von Luther bekannt. Startups wie TESVOLT, die 2018 den "Deutschen Gründerpreis" gewonnen haben, sind HIER ansässig. Sie zeigen, dass Existenzgründer*innen viel Unterstützung geboten wird. In unserer Landkreisserie #1aus14 erfährst du, was den Landkreis Wittenberg ausmacht und warum du hier alles mit deiner eigenen und mit viel erneuerbarer Energie schaffen kannst.

 

 

+++ Basisdaten +++

Lage: Der Landkreis Wittenberg liegt im Osten des Landes Sachsen-Anhalt, grenzt an Brandenburg und an Sachsen. Die Landschaft ist von den waldreichen Höhenzügen des Flämings und der Auenlandschaft der Elbe geprägt. 
Größe: 1.930 km²
Einwohner: 125.000 
Größte Stadt: Lutherstadt Wittenberg (45.800)
Kleinste Gemeinde: Annaburg (6.600) 
Besondere Merkmale: Hier liegen das größte zusammenhängende Waldgebiet Mitteldeutschlands – die Dübener Heide – und das nördlichste zertifizierte Weinanbaugebiet Deutschlands – die Schweinitzer Berge in Jessen. Mit Bad Schmiedeberg gibt es ein staatlich anerkanntes Heilbad und im gesamten Landkreis drei UNESCO-Welterbestätten. 

+++ Wirtschaft +++

Branchen: Chemische Industrie, Landwirtschaft, Maschinen- und Fahrzeugbau, Handwerk, Nahrungs- und Genussmittelbranche, Verpackungsmittelindustrie und Tourismus.
Gewerbegebiete: 27 Gewerbegebiete mit knapp 370 Hektar Fläche. Weitere Standorte können wir jederzeit schaffen.

5 Fragen an Angelika Schürhoff von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Anhalt-Bitterfeld-Dessau-Wittenberg

  • Beschreibe das wirtschaftliche Potenzial des Landkreises Wittenberg in einem Satz.

    Mit seiner exponierten Lage zwischen den Wirtschaftsstandorten Halle/Leipzig und Berlin und seiner optimalen Anbindung, kann der Landkreis Wittenberg sowohl Arbeitsort als auch Wohnort mit der dazugehörigen Infrastruktur sein. 

  • Für wen oder was ist der Landkreis Wittenberg ein idealer Firmenstandort?

    Wir können jedem Unternehmen und Existenzgründer eine Position am Markt bieten, weil er branchenmäßig sehr breit aufgestellt ist. Mit unserer Lage und der Verkehrsanbindung, einer sehr guten Kinderbetreuung und einer ausgewogenen Schulinfrastruktur bieten wir vor allem jungen Familien tolle Möglichkeiten. Weitere weiche Standortfaktoren, die uns zu einem fantastischen Investitionsort machen, sind der Tourismus und die Kultur.

  • Für wen oder was eher nicht?

    Es ist sehr schwierig, zu sagen, für wen unser Landkreis nicht geeignet ist, weil es hier fast immer einen Ort gibt, seine Ideen umzusetzen.

  • Wie unterstützt oder fördert ihr Gründerinnen und Gründer?

    Wir unterstützen und begleiten von der Idee bis zur Gründung. Dabei greifen wir auf ein Gründernetzwerk zu und vermitteln Kontakte. Wir recherchieren auch Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten. Wir beraten Migrant*innen kostenlos. Das geht im Projekt "EMI - Koordinierungs- und Beratungszentrum für Existenzgründung, Migration & Integration". Dort wird auch Arabisch, Farsi, Englisch und Russisch gesprochen.

  • Wie bewertest du die Infrastruktur?

    Hervorragend. Wir liegen zentral, sind über die Autobahn 9 zu erreichen, der Flughafen Leipzig/Halle und der Flughafen Berlin sind eine Autostunde entfernt. Wir haben einen ICE-Anschluss, der verbindet uns in einer halben Stunde mit Berlin oder Leipzig. Außerdem gibt es hier einen Industriehafen im Agro-Chemie Park Piesteritz.

  • Kontakt

    Angelika Schürhoff
    Wirtschaftsförderungsgesellschaft Anhalt-Bitterfeld-Dessau-Wittenberg mbH
    Markt 20
    06886 Lutherstadt Wittenberg
    E-Mail: a.schuerhoffwf-anhaltde
    www.landkreis-wittenberg.de

     

Angelikas Erfolgsmeldungen aus dem Landkreis Wittenberg
Wir haben eine ganze Menge Firmen, die vielfach ausgezeichnet wurden. So hat die TESVOLT GmbH als Startup-Unternehmen 2018 unter anderem den "Deutschen Gründerpreis" und die Blech- und Technologiezentrum Linda GmbH 2019 den "Großen Preis des Mittelstandes" gewonnen. Die Elsterbau GmbH, die mit einer VR-Brille digital berät, und die Creativ-Dental GmbH wurden als vorbildlicher Ausbildungsbetrieb ausgezeichnet. Das Aparthotel-Boardinghouse Wittenberg ist Regionalsieger 2020 beim "Gästeliebling Sachsen-Anhalt". Und der Aronia-Muttersaft von Seydaland Bio- und Agrotechnik GmbH und das Rapsöl der Agrargenossenschaft Wörlitz eG sind 2020 Preisträger im Wettbewerb "Kulinarisches Sachsen-Anhalt" geworden.
Ein Erfolg ist auch der Tourismus: Es gibt Industriekulturdenkmale auf der "Erlebnisroute Kohle | Dampf | Licht" oder in "FERROPOLIS die Stadt aus Eisen". Aber genauso gibt es bei uns das Gartenreich Dessau-Wörlitz und zahlreiche Naturdenkmale wie der Bergwitzsee, ein Tagebaurestloch oder die Orchideenwiesen in der Nähe von Schmilkendorf.
Und natürlich ist Luther bei uns allgegenwärtig: "Luthers Hochzeit" ist eines der größten Themenstadtfeste Deutschlands an den Originalschauplätzen der Reformation in der Lutherstadt Wittenberg. Bei uns gibt es das älteste evangelische Predigerseminar. Die Stiftung LEUCOREA will in Wittenberg das akademische Leben wieder reaktivieren und hat überregional schon Aufmerksamkeit mit seinen Forschungen zur Reformationsgeschichte, einem Zentrum für USA-Studien und dem Institut für Deutsche Sprache und Kultur erregt. Und für die Zukunft haben wir Großes vor: Der Landkreis Wittenberg hat sich zur Bioenergieregion erklärt und will Strom, Gas und Wärme weitgehend aus erneuerbaren Energien erzeugen.